<<<<

Ministranten und Jungschar
im freundschaftlichen Wettstreit


Ministrant zu sein bedeutet : Aufstehen am Sonntag, wenn die Schulkollegen noch schlafen, bei festlichen aber auch traurigen Momenten für die Pfarrgemeinde da sein, in den Osterferien oder Weihnachtsferien viele Stunden bei Proben und Gottesdiensten in der Kirche verbringen. Ministrant zu sein bedeutet aber auch: Miteinander die Freizeit zu verbringen, Ministunden zu besuchen und gemeinsam zu spielen…..
Seit einigen Jahren veranstalten Margit Haunsberger, Anton Fersterer und Paul Zotter, für die Ministranten und Jungschar im Dekanat Stuhlfelden einen freundschaftlichen Wettstreit.
Heuer war Stuhlfelden der Austragungsort. 84 Teilnehmer aus den Pfarren, Kaprun, Niedernsill, Uttendorf, Stuhlfelden, Mittersill und Wald versuchten ihr Glück im Eisschießen und mit dem Zipfelbob. Die Stuhlfeldner organisierten einen tollen Lauf auf der Platzhausleitn. Es wurde um jeden Punkt gekämpft. Schließlich gingen die Ministranten aus der Pfarre Niedernsill als Sieger hervor. Zweite wurden die Hausherrn aus Stuhlfelden. So kommt der Wanderpokal für ein Jahr nach Niedernsill. Alle Teilnehmer freuen sich schon auf die Veranstaltung im nächsten Jahr.

Rennen
Zipfelbobrennen
Uttendorf
Mannschaft aus Uttendorf
Wald
Mannschaft aus Wald
Kaprun
Kapruner Team
Mittersill
Mittersiller Team

Stuhlfelden
Heimmannschaft Stuhlfelden

Niedernsill
Siegerteam Niedernsill
Sieger !
vrnl.: Bgm. Sonja Ottenbacher, Pater Paul, Margit Haunsberger mit den Siegern

 

(Egger Gundi)

<<<<