<<<<

Wo gehobelt wird, da fallen Späne…


unter diesem Motto hat das Sonderpädagogische Zentrum zur Besichtigung ihrer neuen Werkräume für Burschen und Mädchen eingeladen.
Mit der neuen Ständerbohrmaschine, Stichsäge, Winkelschleifer und anderen wichtigen Werkzeugen wurde fachmännisch gehobelt, gebohrt und gefräst.
Stolz präsentierten die Schüler ihre ersten selbstgebastelten Vogelhäuser, CD Ständer und vieles mehr.
Mit dieser Präsentation hat sich der Bogen vom Tor zur Herberge (eine Aktion von Licht ins Dunkel, Volker Uiberreither und ORF) an Weihnachten 2006, bis zum Ankauf dieser tollen neuen Arbeitswerkzeuge geschlossen.
Als Berufsvorbereitung ist es gerade für Schüler des Sonderpädagogischen Zentrums wichtig einen Einblick in handwerkliche Tätigkeiten zu bekommen.
Aber auch für die Käufer der Weihnachtskarten ist es schön, wenn man sieht was mit den Spenden passiert ist und man eine Freude bereiten konnte.

SPZ

SPZ

Egger Gundi

<<<<