<<<<

Gemeinsam Helfen

Man nehme: eine tolle Idee für ein Benefizkonzert für Kinder, ein Organisationskomitee bestehend aus Mitgliedern aller Gemeindefraktionen und Gemeindebedienstete, Firmen, Versicherungen Banken aus Stuhlfelden und Umgebung als Sponsoren, viele Konzertbesucher die gerne freiwillig spenden, Gemeindevertreter, die als Kellner, Zeltaufbauer und Gläserwäscher arbeiten, Vereine (Kath. Frauenbewegung, USV, Feuerwehr u.v.m.) die alle unentgeltlich mithelfen. Viele freiwillige Helfer (Hauptkassier, Schankmeister und noch viele gute „Geister“ und unter anderem ein Wirt der zum Selbstkostenpreis arbeitet). Stehtische, Feuerschalen, Zelte und Musikanlage, die alle gratis verliehen werden. Vermische die Zutaten gut und würze sie mit toller Musik wie eine Tanzlmusi –Gruppe der TKM Stuhlfelden, eine junge Band aus Niedernsill 5.1, einen Kinderchor und als Hauptgruppe Old Men Stage Club die alle ohne Gage spielen.
Diese Zutaten ergeben ein Superrezept für eine Veranstaltung, die ein Fest wurde.
Am 9.9. 2005 wurde sie im Schloss Lichtenau durchgeführt. Hohe politische Gäste aus Nationalrat, Landtag und Landesregierung quer durch alle Fraktionen, Bürgermeister/innen und Vizebürgermeister/innen aus den umliegenden Gemeinden waren Besucher des Konzertes.
Am 30. September war es dann soweit: Die stolze Summe von 9.000,00 Euro konnte übergeben werden. An die Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe Heide Janik und den hochwassergeschädigten Kindergarten in Mittersill.. Dr. Senoner der Gründer der Kinderkrebshilfe Österreich und Ehrenpräsident erzählte in bewegenden Worten das Zustandekommen dieser karikativen Bewegung. Heide Janik, Obfrau Salzburger Kinderkrebshilfe:„Die Diagnose Krebs im Kindesalter ist ein Schock, nichts ist mehr, wie es früher war. Um den Familien in dieser Situation zu helfen, wurde 1987 die SALZBURGER KINDERKREBSHILFE gegründet.
Sie ist kompetenter Ansprechpartner in der ersten Zeit der Verzweiflung und Orientierungslosigkeit, sie begleitet die Familien durch die Jahre der Therapie und darüber hinaus. Sie unterstützt die betroffenen Eltern in finanzieller Notlage, investiert laufend in Personal, Geräte, Ausbildung sowie Forschung.
Das Regenbogenteam der Salzburger Kinderkrebshilfe bietet umfassende Betreuung zu Hause, ermöglicht dadurch kürzere Spitalsaufenthalte und trägt wesentlich zur Entlastung und Sicherheit der Eltern bei. Die Salzburger Kinderkrebshilfe ist ein gemeinnütziger Verein, der keine Subventionen erhält.“
Mit 6.000,00 € aus Stuhlfelden werden diese großartigen Projekte unterstützt.
Durch das Hochwasser im Sommer wurde der Kindergarten in Mittersill total zerstört. Spontan entschloss sich das Organisationsteam einen Teil der Spenden ( 3.000,00 €) dem Kindergarten zu schenken. Anni Hofer, Kindergartenpädagogin: „Die Spenden aus Stuhlfelden helfen nicht nur finanziell, sondern die Anteilnahme gibt uns Mut für die Zukunft.“

( Egger Gundi)

Scheckübergabe

Bild: vorne von links nach rechts: BGM Sonja Ottenbacher, SPÖ Obmann Sklenar Peter, Kindergartenpäd. Hofer Anni und Feuersinger Angelika, Obfrau Sbg. Kinderkrebshilfe Heide Janik
2. Reihe: Vizebürgermeister Johann Rattensberger, Ehrenpräsident d. österr. Kinderkrebshilfe Dr. Erwin Senoner, Egger Gundi , ÖVP-Obmann Klettner Christian

<<<<