<<<<

Eröffnung der Bildungswoche in Stuhlfelden
Sonntag: 16.Obtober 2005

Ein kaiserliches Wetter für die Kaiserbäume!
Bei wunderschönem Herbstwetter wurde die 7. Stuhlfeldner Bildungswoche eröffnet. Vor 173 Jahren besuchte Kaiser Franz den Pinzgau und als er die Lacken und Sümpfe sah, versprach er: „Kinder euch muss geholfen werden!“ und tatsächlich hielt der Kaiser sein Wort. Der Pinzgau wurde entwässert. Zum Dank errichteten die dankbaren Bürger ein Kaiserdenkmal. Es wurden am Kreuzbichel Bäume gepflanzt mit den Anfangsbuchstaben des Namen des Kaisers: Fichte, Rotbuche, Ahorn, Nussbaum und Zirbe.
Auf Initiative von FAR Ing. Ellmauthaler Hubert wurden nun diese Bäume rund um das Kaiserdenkmal gepflanzt und von Pater Paul geweiht.

Jahr der Jubiläen in Österreich: 60 Jahre Kriegsende, 10 Jahre EU-Beitritt. Aber nicht nur Österreich feiert sondern auch in Stuhlfelden werden 2005 im Rahmen der Bildungswoche viele Jubiläen gefeiert.
100 Jahre Volksschule Stuhlfelden, 20 Jahr Chorleitung Altenberger Renate, 20 Jahre Gemeindebücherei, 20 Jahre Schulwegpolizei, 10 Jahre Gesunde Gemeinde.
Am Nachmittag wurde das abwechslungsreiche Programm fortgesetzt.

Der Sonnenlauf wurde seinem Namen gerecht, bei strahlendem Sonnenschein liefen 78 gesunde Kinder für kranke Kinder. Die Raiffeisenkasse Stuhlfelden spendete für jedes gestartete Kind 2,00 € an die Lebenshilfe Bramberg. Filialleiter Roland Kröll übergab die Spende an Hochwimmer Christine von der Lebenshilfe Bramberg.
Sonnenlauf
Die einzigen Schatten an diesem Tag fielen auf die Sportplatzmauer. Eva Reichholf malte mit Kindern deren Schattenumrisse auf die Sportplatzmauer.
Sportplatzmauer
Mit der Familie Harald und Martina Millgrammer konnte man die Trendsportart „Nordic walken „ ausprobieren.
Nordic-Walking


Der erste Tag ging mit Musik der Jungen Gruppe: Chaos Trade am Sportplatz zu Ende.
Aber die Besucher der nächsten Tage erwartet ein interessantes, spannendes und vielfältiges  Programm.

 

<<<<