<<<<

Dekanatswallfahrt Stuhlfelden

 

Wallfahrt bedeutet: Suchen – aufbrechen – unterwegs-sein- ankommen und heimkehren.
Am Sonntag 10. Juni 2007 wurde die schon traditionelle Dekanatswallfahrt nach Stuhlfelden abgehalten.
Wallfahrer aus den Pfarren von Kaprun bis Krimml machten sich auf den Weg zu ihrer Dekanatspfarrkirche Maria am Stein in Stuhlfelden. Der Gottesdienst wurde zelebriert von 4 Pfarrern, 2 Kooperatoren und 2 Diakonen der jeweiligen Pfarren. Wunderschön umrahmt vom Dekanatschor unter der Leitung von Andreas Lechner aus Niedernsill.
Auf eine Wallfahrt nimmt man Bitten und Dank mit. Es wurde vor allem für ein gutes Miteinander, für die Jugend und die Familien, Firmlinge und die neu gewählten Pfarrgemeinderäten gebetet. Anschließend konnten sich die Wallfahrer im Garten des Schloß Lichtenau miteinander unterhalten und sich stärken bevor es wieder nach Hause ging.
Wallfahren, das bedeutet auch: Tempo herausnehmen, sich auf das konzentrieren, was wichtig ist – um dann gestärkt im Glauben, wieder zurückkehren in den Alltag.

 

Gottesdienst

Eintreffen der Wallfahrer

Eintreffen der Wallfahrer

Egger Gundi

<<<<