<<<<

Festgottesdienst für Ehejubilare in Stuhlfelden

 

In jedem Menschen steckt die Sehnsucht, trotz aller Unzulänglichkeiten vorbehaltslos und ganz angenommen zu werden und jenen Menschen zu finden, dem man genauso begegnet.
Einen Menschen zu lieben, heißt einwilligen mit ihm alt zu werden.
Der Mut gemeinsam alt zu werden, wird in unserer schnelllebigen Zeit immer seltener. Lebensabschnittspartner statt gemeinsames Altwerden.
Elf Paare von Stuhlfelden brachten in einem gemeinsamen Festgottesdienst zum Ausdruck, dass es ihnen wichtig ist, das Leben gemeinsam zu verbringen.
Der Sozialausschuss des Pfarrgemeinderates Marlies Klettner und Brigitte Enzinger bereiteten einen berührenden Gottesdienst vor. Dechant Pater Paul wies in seiner Predigt auf die Vorbildwirkung der Ehejubilare hin.
Nach dem Gottesdienst, wurden die Jubelpaare von einer Musik zum Gasthaus geleitet, wo die Gemeinde mit Frau Bürgermeister Sonja Ottenbacher zu einem Essen einlud.
Man hörte, dass erst gegen Mitternacht die letzten Paare nach dem Spielen des Brautliedes und anschließenden Tanz auf der Straße, das Fest verließen.
(Egger Gundi)

25 Jahre

Eder Romana und Helmut
Buchner Christine u. Johann
Hochwimmer Katharina und Bruno
Eberl Monika und Josef

40 Jahre

Eberl Margareth und Julian
Bonemaier Katharina und Alexander
Etzer Rosina und Friedrich

50 Jahre

Rager Hilda und Siegfried
Szalai Edith und Walter

55 Jahre

Wallner Maria und Albert

60 Jahre

Keil Karoline und Johann

<<<<