<<<<

Feuerwehrjugend Wissenstest in Stuhlfelden

Welchen Dienstgrad trägt dein Ortsfeuerwehrkommandant? Nenne den Schutzpatron der Feuerwehr? Was ist ein Mehrzweckstrahlrohr? Womit wird eine Einsatzstelle abgesichert? Erkläre die verschiedenen Sirenensignale? In welche Brandklasse sind brennbare Stoffe eingeteilt?
Können Sie, liebe Leserin und Leser diese Fragen beantworten?
Diese und noch viele weitere Fragen und praktische Übungen wurden beim 29. Wissensspiel und Wissenstest der Feuerwehrjugend in Stuhlfelden abgefragt. 164 Kinder aus allen 14 Pinzgauer Jungfeuerwehren nahmen daran teil.
Die Ergebnisse waren sehr beeindruckend. Eine besondere Freude war es für die Feuerwehrjugend, dass die Bewerter auch die „Chefin“ der Feuerwehr Stuhlfelden, Frau Bürgermeisterin Sonja Ottenbacher befragt wurde. In ihrer Ansprache betonte sie, dass in der Feuerwehrjugend, vor allem das aktive Dabeisein, die Fairness und der Zusammenhalt in der Gruppe wichtig ist. Sie bedankte sich bei den Jugendführern und Jugendführerinnen für ihre Bereitschaft die Jugend für die Feuerwehr zu begeistern.
Landesfeuerwehrkommandant Anton Brandauer sagte, dass er sehr stolz auf seine Feuerwehrjugend im Pinzgau ist und bedankte sich bei der Feuerwehr Stuhlfelden für die großartige Organisation der Veranstaltung.
Es ist schön zu sehen, dass die Feuerwehren im Pinzgau keine Nachwuchsprobleme haben.

Ehrengaeste

Aufstellung der Feuerwehren

Egger Gundi

<<<<