<<<<

Firmung in Stuhlfelden

Wenn Menschen miteinander einen Weg gehen, können sie interessante Erfahrungen machen.
65 Firmlinge aus Stuhlfelden machten sich vor Monaten gemeinsam mit ihren Firmhelferinnen und Kooperator Paul Rauchenschwandtner auf den Weg sich für die Firmung vorzubereiten. In den Firmstunden wurde eine Firmkerze gebastelt, geredet über Gott und die Welt, gebetet, Spiele gespielt, viel gelacht und Gemeinschaft erlebt.
Am 11. Juni 2006 war es dann soweit.
Herzlich wurde der Firmspender Generalvikar Dr. Johann Reißmeier in Stuhlfelden begrüßt.
In einem wunderbaren, vom rhythmischen Chor unter der Leitung von Anita Ohlicher, stimmungsvoll umrahmten, Gottesdienst wurde die Firmung empfangen.
Firmare heißt stärken. Wir wünschen uns, dass alle Firmlinge gestärkt und optimistisch den ungewissen Weg in ihre Zukunft gehen können.

Egger Gundi

Firmung

<<<<